Besuch einer Tötungsanstalt

Im Rahmen unseres Stolperstein-Projekts haben einige Schüler der Klasse 10 die ehemalige Tötungsanstalt Hadamar in Hessen besucht. Dies war ein ganz besonderer Ausflug!

Die Schüler haben im Vorfeld erarbeitet und für sich erkannt, dass Menschen z.B. aufgrund von „steter Regsamkeit“ (heute ADHS), in der Nazi-Zeit zwangssterilisiert und /oder sogar getötet worden sind.

Die Stolperstein-Recherche der Klasse 10 hat ergeben, dass ein Bochumer, der in dieser Zeit aus diesem Grund zum Opfer geworden ist, in Hadamar getötet wurde. Es war sehr bewegend, einen Teil des schweren Weges dieses Menschen nachzuvollziehen. Wir konnten die Gaskammer, den Sektionstisch und die Überreste des Krematoriums sehen, was sowohl Schüler als auch Lehrkräfte, emotional sehr berührt hat. Wir haben sehr viel gelernt und konnten bei der Führung mit unserem Wissen glänzen. Die konkrete Auseinandersetzung mit einem geschichtlichen Thema, welches sich mit dem Leben von Menschen mit „besonderem Verhalten“ verbinden lässt, hat bei allen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Posted in Allgemein.